Dortmunder Werkstoff-Forum
Gehe zu: Hauptnavigation Infobox Hauptinhalt
Logo Werkstoffforum


2. Dortmunder Werkstoff-Forum

Vorsprung durch Analyse und Prüfung

Datum: 06.09.16 + 07.09.2016
Ort: Maschinenbau Gebäude III, TU Dortmund

Springe zu: 1. Tag - 2. Tag

Programm 1. Tag

Ab 08:00 Uhr

Registrierung der Teilnehmer / Besucher

Eröffnung,
Hörsaal im Erdgeschoss

Moderation: Frau Michaela Franzes

9:00 Uhr

Begrüßung

Prof. Dr. Ursula Gather - Rektorin der TU Dortmund
Pascal Ledune - stellv. Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund
Harald Cremer - Clustermanager NMWP des Landes NRW

09:45 Uhr

Zusammenspiel moderner Untersuchungsmethoden am
Beispiel der Fehler- Schadensanalytik


Dr. Olaf Günnewig
SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH, Dortmund

10:15 Uhr

Effiziente Prüfstrategien zur Qualitäts- und Leistungsbewertung
metall- und polymerbasierter Werkstoffsysteme


Prof. Dr. Frank Walther
Lehrstuhl Werkstoffprüftechnik (WPT), TU Dortmund

10:45 Uhr

Industrie 4.0: Chancen für die deutsche Produktionswirtschaft

Hans-Jürgen Alt
VDMA NRW

11:15 Uhr

Kurzpräsentationen der Aussteller

Ab 12:00 Uhr

Mittagspause & Besuch der Ausstellung

 

Session:

Zerstörungsfreie Prüfung
(Teil 1),
Hörsaal im Erdgeschoss

Mechanisch-technologische Prüfung (Teil 1),
Seminarraum 1.OG

Moderation: Dr. Olaf Günnewig

Moderation: Prof. Dr. Frank Walther

13:30 Uhr

Ultraschallprüfung ohne Koppelmittel in der Produktion - Moderne hochautomatisierbare Prüfmethoden mit EMAT

Dr. Andrej Kirikov
Nordinkraft AG, Heimsheim

Einsatz von 4 und mehr Kameras bei der 3D Deformationsmessung mittels digitaler Bildkorrelation (DIC). Modellansatz und Nutzen

Ralf Lichtenberger
LIMESS Messtechnik u. Software GmbH, Krefeld

14:00 Uhr

Instrumentelle Umsetzung mechanisierter Ultraschallprüfung von Schweißnähten dickwandiger Bleche gemäß aktueller Regelwerke (ASME, ISO, DNV GL) mit PAUT-Prüfsystemen (TOFD/Phased-Array)

Alexander Hoheisel
Olympus Deutschland GmbH, Borken
Martin Maass
Testsinn, Asendorf

Kognitive Messtechnik: Messen war gestern, verstehen ist heute

Ulrich Seuthe
QASS GmbH, Wetter (Ruhr)

14:30 Uhr

Ultraschnelles Prüfen mit
Terahertz Pulsen:
Ein neues Tool für die kontaktfreie Kontrolle und Visualisierung im Volumen


Dr. Uli Schmidhammer
Teratonics, Start-up, Universität Paris Sud

Werkstoffqualifizierung für Wasserstoffspeichersysteme

Hr. Stefan Zickler
Materialprüfungsanstalt (MPA), Universität Stuttgart

15:00 Uhr

Maximale Zuverlässigkeit von Schweißverbindungen unterschiedlicher Materialien durch kombinierte Untersuchung mittels Wirbelstrom- und Ultraschall Phased Array Technik

Jens Keil oder Tyler Hartmann
SGS Germany GmbH, Herne

Wasserstoffspezifische Prüfmethoden: Normen, Standards und Schädigungsmechanismen

Dr. Ken Wackermann
Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik (Fraunhofer IWM), Freiburg im Breisgau

Ab 15:30 Uhr

Kaffeepause & Besuch der Ausstellung
ab 16 Uhr besteht zusätzlich die Möglichkeit zur Laborbesichtigung

 

Abendprogramm

17:30 Uhr

Bustransfer zur Abendveranstaltung auf Zeche Zollern
Abfahrt Baroper Str. 303, Parkplatz

Ab 18:00 Uhr

Abendveranstaltung auf Zeche Zollern
mit Führung, Abendessen & Networking
Dortmund Bövinghausen

22:00 Uhr

Ende der Abendveranstaltung
Rücktransfer zur Tagungsstätte

 

Springe zu: 1. Tag - 2. Tag

Programm 2. Tag

Ab 08:00 Uhr

Registrierung der Teilnehmer / Besucher

Session:

Zerstörungsfreie Prüfung
(Teil 2),
Hörsaal im Erdgeschoss

Mechanisch-technologische Prüfung (Teil 2),
Seminarraum 1.OG

Moderation: Dr. Olaf Günnewig

Moderation: Prof. Dr. Frank Walther

9:00 Uhr

Akustische Mikroskopie - zerstörungsfreie Materialuntersuchung

Johann Richert
IP Holding GmbH - KSI SAM Division, Herborn

Präzise Beurteilung der Verformungs- und Schädigungsentwicklung in Baumaterialien mittels Hochgeschwindigkeitskamera

Dr. Markus Ortlieb
Shimadzu Europa GmbH, Duisburg

9:30 Uhr

Innovative Software-Funktionen zur Unterstützung des Benutzers von CT Systemen

Peter Kramm
YXLON International CT Development GmbH, Hamburg

Kurzzeitdynamische Druckversuche - Werkstoffverständnis und Leichtbaupotentiale von Faserverbundkunststoffen

Tobias Schmack
Audi AG, Neckarsulm

10:00 Uhr

Wärmefluss-Thermografie zur zerstörungsfreien Prüfung

André Kipp
InfraTec GmbH, Witten

Testing strategies for ensuring reliability of additively manufactured parts

Shafaqat Siddique
Fachgebiet Werkstoffprüftechnik (WPT), TU Dortmund

Ab 10:30 Uhr

Kaffeepause

 

Session:

Metallographie und Mikroskopie
(Teil 1),
Hörsaal im Erdgeschoss

Metall und Oberflächenanalytik
(Teil 1),
Seminarraum 1.OG

Moderation: Prof. Dr. Frank Walther

Moderation: Dr. Olaf Günnewig

11:00 Uhr

Charakterisierung von Hochtemperaturwerkstoffen mittels Nanoindentation und Elektronenmikroskopie

Dr. Darius Tytko
EO Elektronen-Optik-Service GmbH, Dortmund

Prinzipielle Vorgehensweise beim Einsatz oberflächenanalytischer Untersuchungsmethoden am Beispiel einer Solarzelle

Thomas Asam
TAZ GmbH, Eurasburg

11:30 Uhr

In-situ Mikroskopie und Tomographie: Probleme und Möglichkeiten

Dr. Andreas Bergner
LOT-QuantumDesign GmbH, Darmstadt

Neueste Entwicklungen in der CHNOS Analytik von metallischen Werkstoffen

Michael Jakob
LECO Instrumente GmbH, Mönchengladbach

Ab 12:00 Uhr

Mittagspause & Besuch der Ausstellung

 

Session:

Metallographie und Mikroskopie
(Teil 2),
Hörsaal im Erdgeschoss

Metall und Oberflächenanalytik
(Teil 2),
Seminarraum 1.OG

Moderation: Prof. Dr. Frank Walther

Moderation: Dr. Olaf Günnewig

13:30 Uhr

Vom Sägebock auf den Mikroskoptisch:
Metallografische Präparationstechnik als Basis für die Mikroskopie


Dr. Holger Schnarr
Struers GmbH, Willich

Analysis of material crystal structure, material properties and material damage by using the impulse excitation technique

Bart Bollen
IMCE, Genk, Belgium

14:00 Uhr

Neue Möglichkeiten in der Mikroskopie - von Makro- zu Mikrostrukturen und vieles mehr!

Dr. Nicol Ecke
Leica Mikrosysteme Vertrieb GmbH, Wetzlar

Analyse von Kohlenstoff im Sphäroguss mit der OES

Kay Tödter
SPECTRO Analytical Instruments GmbH, Kleve

Ab 14:30 Uhr

Kaffeepause & Besuch der Ausstellung
ab 15:00 Uhr besteht zusätzlich die Möglichkeit zur Laborbesichtigung

17:00 Uhr

Ende der Veranstaltung