Dortmunder Werkstoff-Forum
Gehe zu: Hauptnavigation Infobox Hauptinhalt
Logo Werkstoffforum



Prinzipielle Vorgehensweise beim Einsatz oberflächenanalytischer Untersuchungsmethoden am Beispiel einer Solarzelle

Thomas Asam, TAZ GmbH

Die Oberflächenanalytik stellt eine Vielzahl unterschiedlicher Untersuchungs­methoden zur Verfügung. Je nach Schadensursache (organisch oder anorganisch, laterale Fehlergröße, Tiefe im Nanometer- oder Millimeterbereich) müssen unterschiedliche Analysetechniken zur Aufklärung der Schadensurache verwendet werden.
Mit diesem Vortrag möchte die Fa. TAZ GmbH einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten der Oberflächenanalytik geben. Am Beispiel einer beschädigten Solarzelle werden die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Analysemethoden vorgestellt. Hierbei sollen die schrittweise erzielten Ergebnisse diskutiert und der Schadensverlauf bis zur finalen Abklärung der Schadensursache praxisnah erläutert werden.

REM-Aufnahme einer beschädigten Solarzelle

zurück